Bundesverband Selbstverteidigung
Bundesverband Selbstverteidigung 

Überschrift

"Mancher will Meister sein und ist nie Lehrjunge gewesen."

 

 

Um ein wahrer Meister auf dem Gebiet der Selbstverteidigung und der Nervendruckpunkttechnik zu sein, reicht es nicht aus, einige Lehrgänge besucht zu haben. Sicherlich sind sie das Sprungbrett auf dem Weg zur Meisterschaft, aber der Aufbau geht weiter und dauert viele, viele Jahre. Zu komplex ist das Thema der Nervendruckpunktlehre und noch heute verstehen wir manchmal die verschiedensten Zusammenhänge nicht immer.

 

Selbstverteidigung in Stresssituationen, Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen, Spezialtechniken, Einsatztechniken, Abwehr im Dunkeln (verbundene Augen), Defense-Control, Szenarientraining, Wandlungsphasen, Zerstörungszyklus, Mu & Shu-Punkte, Anwendungen in verschiedensten Kampfkünsten, Pressure Points im Tai Chi, Chi-Wirkung und vieles mehr sind theoretische und praktische Themen im TRAIN-THE-TRAINER-Programm, welche erfolgreiche Teilnehmer nach der 3. Stufe erwarten.

Die Train the Trainer- Ausbildungen werden jährlich an Stützpunkten des Verbandes (Nord/Süd/Ost/West) abgehalten.

 

Hier werden erfolgreiche Meister, Lehrer und Ausbilder noch erfolgreicher gemacht.

 

Im Training auf der Matte sieht alles immer schön aus, funktioniert und überzeugt Zuschauer. Doch wie schaut es im Ernstfall aus, wenn, wie auf der Straße, meist unfähr gekämpft wird?

 

Wir laden Dich ein, einen sehr interessanten, innovativen Weg mit uns zu gehen und wir wollen , dass Du, genauso wie wir es seit Jahren tun, alle gezeigten Techniken hinterfragst. Nichts ist gefährlicher, als Selbstverteidigungstechniken, die im Ernstfall nicht funktionieren.

Nervendruckpunkte K.O. Bundesverband Selbstverteidigung
Instruktoren erhalten beim Train the Trainer viele weitere, tiefgehende Ausbildungstechniken, Scenarientrainings uvm.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bundesverband Selbstverteidigung e.V.